LMB-Informationsveranstaltungen

In Kooperation mit dem Kulturförderpunkt Berlin finden mehrmal im Jahr kostenfreie Informationsveranstaltungen zu museumsspezifischen Themen statt, welche den Museen Anregungen für die eigene Arbeit geben und als Plattform zum Erfahrungsaustausch dienen sollen.

Der Kulturförderpunkt Berlin ist Teil des Berliner Beratungszentrum für Kulturförderung und Kreativwirtschaft und versteht sich als Anlaufstelle für Berliner Kulturschaffende, Künstler, Projektinitiatoren, Vereine und Akteure der freien Szene, die Informationen zum Thema Kulturförderung und -finanzierung suchen.

Die Einladungen mit der Möglichkeit zur Anmeldung werden den LMB-Mitgliedsmuseen mit entsprechender Vorlaufzeit per E-Mail zugesandt. Eine Vorreservierung ist nicht möglich.

Die Veranstaltungen finden im Podewil, Klosterstraße 68, 10179 Berlin, statt.

__________________________________________________________

Informationsveranstaltungen 2019

31. Oktober 2019 | 7. November 2019 | jeweils 16-17:30 Uhr

Der neue Vertrag mit der VG Bild-Kunst in Theorie und Praxis 1 & 2


Wir freuen uns sehr, Sie zu unserer zweiteiligen Inforeihe zum neuen Vertrag der Museen mit der VG Bild-Kunst einladen zu dürfen! Ein Fokus wird das digitale Bildrecht und die Verwendung von Bildmaterial im Internet sein.

Als ersten Teil am 31. Oktober 2019 wird uns Sylvia Willkomm vom Deutschen Museumsbund den in diesem Jahr vom DMB neu verhandelten Gesamtvertrag mit der VG Bild-Kunst vorstellen. Neben dem Gesamtvertrag wurde ein Erprobungsvertrag erarbeitet, der eine erweiterte digitale Nutzung regelt, u.a. das Verwenden von Bildern in den Sozialen Medien.

In Teil zwei der der Inforeihe am 7. November 2019 werden dann mit dem Rechtsanwalt Paul Klimpel, Experte für Digitales und Urheberrecht, vertiefende Fragen rund um digitales Bildrecht für Museen und den neuen Vertrag besprochen werden können. 

Zu beiden Veranstaltungen können Sie sich hier anmelden. Wir treffen uns wie immer im Podewil, Klosterstraße 68. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmer*innenzahl begrenzt. 

 

10. April 2019 | Museumserlebnisse ohne Barrieren gestalten | 17:00 – 19:00 Uhr

Wir trafen uns zum Austausch zu Praxis und Herausforderungen bei der Organisation barrierearmer
Museumserlebnisse. Um den Austausch im Gespräch zu erleichtern, werden wir uns in zwei Gruppen
aufteilen und einerseits über Fördermöglichkeiten und andererseits über die Durchführung von
Veränderungen zugunsten des Abbaus von Barrieren im Museum sprechen.

Einen kurzen Gesprächsanstoß zu den Fördermöglichkeiten gaben Sebastian Wormsbächer (Referent für Querschnittsthemen der Kulturförderung, Senatsverwaltung für Kultur und Europa) und Dr. Marion Bleß (Vorstandsvorsitzende, Lotto Stiftung Berlin) geben. Zum Prozess der Umsetzung waren Dr. Elke Gryglewski (Stellvertretende Direktorin / Leiterin der Bildungsabteilung, Gedenk- und Bildungsstätte Haus der Wannsee-Konferenz) und Andrea Mattern (Vorstandsvorsitzende, Hörbehinderten Beratungs- und Informationszentrum Berlin) eingeladen.

Am Ende der Veranstaltung gründete sich darüber hinaus die LMB-Fachgruppe Barrierefreiheit (Arbeitstitel), in deren Rahmen die bei der Veranstaltung angesprochenen Bedarfe konstruktiv weitergedacht werden können. 

Informationsveranstaltungen 2018

11. Dezember 2018 | Barrierefreies Ausstellen in Museen (1) | 16:00 – 17:00 Uhr

Dirk Sorge (Berlinklusion)

Da das Thema Barrierefreiheit bereits im Vorfeld der Veranstaltung auf großes Interesse gestoßen ist, ist geplant zwei Termine zu diesem Themenfeld zu organisieren: Bei der Veranstaltung im Dezember sprachen wir grundsätzlich über Barrierefreiheit im Museum mit einem besonderen Fokus auf Ausstellungen für Menschen mit Sehbehinderung und lieferten Basisinformationen über barrierefreies Ausstellen allgemein. Bei einem Folgetermin im neuen Jahr planen wir, tiefer in die Diskussion einzusteigen und einen Austausch der Expert_innen an den jeweiligen Museen anzuregen.

Zum Auftakt eingeladen war Dirk Sorge, der Bildende Kunst an der UdK Berlin und Philosophie an der TU Berlin studierte. Er arbeitet seit einigen Jahren als Kulturvermittler für verschiedene Museen, darunter die Berlinische Galerie, die Stiftung Stadtmuseum, die Staatlichen Museen zu Berlin, das Industriemuseum Chemnitz und das Museum der Bildenden Künste Leipzig. Er ist Gründungsmitglied von Berlinklusion – einer Initiative, die Institutionen zum Thema Inklusion berät und sich für die kulturelle Teilhabe von Künstler_innen mit Behinderung einsetzt.

Für den Vortrag hat er uns eine allgemeine Einführung in seine Arbeit gegeben, um das Gesagte dann anhand von praxisnahen Beispielen zu vertiefen. Damit wurde das Thema barrierefreies Ausstellen in Museen beleuchtet und konnte im Folgenden durch Fragen und Beiträge der Teilnehmenden weiterentwickelt werden.

28. August 2018 | Datenschutzgrundverordnung DSGVO | 17:00 – 18:30 Uhr

Sabine Drexler, Patricia Nagel (Staatliche Museen zu Berlin)

Die Datenschutzgrundverordnung ist seit 25. Mai 2018 in Anwendung getreten und hat seitdem für viel Aufregung gesorgt. Nun sind einige Monate vergangen und die ersten Testversuche gelaufen. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen die Probleme bei der Umsetzung der DSGVO besprechen, Ihre Fragen beantworten und dafür sorgen, dass in Zukunft etwas Licht in dieses weite Thema Datenschutz kommt.

Als Referentinnen konnten wir Sabine Drexler und Patricia Nagel gewinnen. Frau Drexler ist Leiterin des Referats Informations- und Kommunikationstechnik der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Frau Nagel ist Verwaltungsreferentin in der Generaldirektorin der Staatlichen Museen zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz und dort im Referat Museumsentwicklungs- und Strukturplanung beschäftigt. Beide haben sich intensiv mit dem Thema DSGVO auseinandergesetzt und die Umsetzung in allen Häusern der SMB betreut. Sie kennen sich aus mit Fragen rund um  Newsletter, Mailinglisten, personenbezogenen Daten, interne Dokumentation und werden Musterbeispiele mitbringen.

__________________________________________________________

Archiv

Informationsveranstaltungen 2017 | zur Übersicht

Informationsveranstaltungen 2016 | zur Übersicht