FG Öffentlichkeitsarbeit/Museumspädagogik

Fachgruppensitzungen 2018

 

13. Dezember 2018
Jüdisches Museum Berlin

Ende 2019 eröffnet das Jüdische Museum Berlin ein Kindermuseum (für Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren und ihre Familien), um künftig auch die Jüngsten der Gesellschaft an wichtige kulturelle und gesellschaftsrelevante Themen heranzuführen.
Einblicke in den aktuellen Stand der Planungen, die Ausstellungskonzeption, den künftigen Vermittlungsansatz und die Verortung des Kindermuseums innerhalb der Berliner Museumslandschaft geben die Mitarbeiter*innen des Kinder-Museum-Teams Anke Dietrich und Barbara Höffer sowie die Leiterin der Bildungsabteilung des JMB Dr. Diana Dressel.

 

10. Oktober 2018
Museum Barberini

Potsdam hat mit dem Museum Barberini ein neues Kunstmuseum erhalten. Die Ausstellungsthemen reichen von den Alten Meistern bis zur zeitgenössischen Kunst. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Impressionismus. Ausgehend von den Werken der Sammlung des Stifters und Mäzens Hasso Plattner präsentiert das Museum Barberini drei wechselnde Ausstellungen pro Jahr mit Leihgaben aus internationalen Museen und Privatsammlungen. Wissenschaftliche Symposien mit internationalen Kuratoren und Wissenschaftlern bereiten die Ausstellungen vor. Parallel dazu stellen Kunstgeschichten in wechselnden Präsentationen markante Werke in neue Kontexte. Auch Barberini Digital knüpft hier an. Es bietet u.a. mit einer App und einer digitalen Medienwand im Museum ergänzende Informationen und neue Blickwinkel auf die Kunstwerke und führt digital zum Original. Welche Erfahrungen hat das Museum seit seiner Eröffnung im Januar 2017 in den Bereichen Vermittlung und Kommunikation gemacht? Andrea Schmidt, Bildung und Vermittlung Museum Barberini, Achim Klapp, Kommunikation Museum Barberini, und Jasdan Jörges, Geschäftsführer MicroMovie und Beratung Digitalstrategie des Museum Barberini, gaben einen Einblick in die Vermittlungs- und Kommunikationsstrategie und erläuterten Ideen für zukünftige Projekte und Vermittlungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen. Im Anschluss führte Andrea Schmidt durch die aktuelle Ausstellung „Gerhard Richter. Abstraktion“. 

 

16. Mai 2018
Berlinische Galerie, Museums Reach Out!

Die Berlinische Galerie, der British Council und die LMB-Fachgruppe Öffentlichkeitsarbeit und Museumspädagogik luden zu Museums Reach Out! ein. Das Thema Outreach von Museen und Kultureinrichtungen ist im deutschsprachigen Raum seit mehreren Jahren im Gespräch. Die Veranstaltung beleuchtet unterschiedliche Formen, wie Museen in Deutschland und Großbritannien ihren unmittelbaren Kontext verlassen und neue Kooperationen eingehen.

Kunst- und Kulturvermittler*innen stellten Beispiele aus ihrer Praxis vor und luden zur gemeinsamen Diskussion ein. Es ging um die Fragen, was eine zeitgemäße Vermittlungsarbeit ist und wie sich diese je nach kulturpolitischem Kontext unterscheidet. Der Nachmittag bot die Chance zu gemeinsamen Gesprächen und nicht zuletzt die Möglichkeit für einen Austausch über die Grenzen Berlins hinaus.

Mit: Rosie Fuller (Freelance Museum Learning and Education Consultant, London),

Friederike Holländer (wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bauhaus Agenten Programm, Berlin), Sandra Ortmann (Kuratorin für Bildung und Vermittlung, Jugend im Museum e.V.), Hannes Hacke (wissenschaftlicher Mitarbeiter, Forschungsstelle Kulturgeschichte der Sexualität, Humboldt-

Universität zu Berlin), Carolina Silva (Curator, Community Programme, Whitechapel Gallery, London), Julieann Worrall Hood (Head of Education, The Roche Court Educational Trust, Salisbury).

Moderation: Zara Morris (Illustratorin und Kunstvermittlerin, Berlin)

 

25. April
Lernort Gesicht Zeigen!

Die dort präsentierte Ausstellung „7x jung – Dein Trainingsplatz für Zusammenhalt und Respekt“ bietet ungewöhnliche Zugänge zur aktiven Auseinandersetzung mit der NS-Zeit sowie mit aktuellen Fragen zu Identität, Ausgrenzung und Zivilcourage. Jan Krebs (Leitung des Lernorts) stellte zunächst die Ausstellung und die pädagogischen Programme für unterschiedliche Zielgruppen vor.  Im Anschluss gab Sophia Oppermann (Geschäftsführerin und Vorstandsmitglied von Gesicht Zeigen!) einen kurzen Einblick in die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit und stellte verschiedene Kampagnen und Veranstaltungen vor.

 

23. Januar 2018
Märkisches Museum, [Probe]Räume

Als vorläufigen Abschluss der Reihe zu Museumslaboratorien wurden im Märkischen Museum die neuen [Probe]Räume entdeckt. Dort wurden unter anderem folgende Fragen gestellt:

Was ist ein Museum? Wie werden Objekte zum Sprechen gebracht? Und was hat das Museum mit seinem Besucher zu tun? Mirjam Koring und Constance Schröder (Fachbereich Bildung und Vermittlung/Museumspädagogik) stellten das Konzept, den Zielgruppenbezug und ihre Arbeitserfahrungen mit den [Probe]Räumen zur Diskussion. Inwiefern persönliche Objekte der Besucher und individuelle Geschichten Bestandteil einer stadtgeschichtlichen Dauerausstellung werden können, wurde vor Ort erlebt.

____________________________________________________________

Archiv

Fachgruppensitzungen 2017 | zur Übersicht

Fachgruppensitzungen 2016 | zur Übersicht

Fachgruppensitzungen 2015 | zur Übersicht

Fachgruppensitzungen 2011 | zur Übersicht

Fachgruppensitzungen 2010 | zur Übersicht

Fachgruppensitzungen 2009 | zur Übersicht